Aprilias V2-Funbike bekommt zur neuen Saison mehr Hubraum. Die Nennleistung liegt jetzt bei 95 PS, das Drehmoment wächst auf 90 Nm. Für ein Motorrad dieser Kategorie ist die Dorsoduro überdurchschnittlich gut ausgestattet. So steht eine Ride-by-Wire-Steuerung mit drei unterschiedlichen Motormappings zur Verfügung, ein Zweikanal-ABS und eine dreistufige Traktionskontrolle. Der neue Euro4 Motor erbringt das maximale Drehmoment bereits bei niedrigen Drehzahlen und garantiert damit Fahrspass pur. Der Fahrer kann die Bordelektronik über das neue 4,3 Zoll große TFT-Display ansteuern und modifizieren. Das System erlaubt optional die Anbindung eines Smartphones, um zusätzliche Fahrzeugparameter auf dessen Display abzubilden und umgekehrt Telefonfunktionen im Cockpit darzustellen. Gegen Aufpreis ist eine auf 35kW limitierte Version erhältlich.

ab CHF 11’395.–

Dorsoduro 900

Motor: 2 Zylinder – 8 Ventile – wassergekühlt
Hubraum: 896 ccm
Leistung: 70 kW {95.2 PS} bei 8’750 U/min
Drehmoment: 90 Nm bei 6’500 U/min
Sitzhöhe: 87 cm
Tankinhalt: 12 Liter
Gewicht fahrfertig: 212 kg
L x B x H: 218.5 x 90.5 x 118.5 cm
Bereifung: Vorne: 120/70 ZR 17 / Hinten: 180/55 ZR 17
Besonderes: Umrüstung auf 35 kW möglich